„Wir müssen mal Employer Branding machen! Machen doch jetzt alle… Ist schließlich Fachkräftemangel. Frau Müller, fangen Sie mal an und berichten Sie in der nächsten Vorstandssitzung! Geld darf das Ganze aber nicht kosten und Ihre anderen Aufgaben machen Sie bitteschön trotzdem weiter.“ Mit einem Arbeitsauftrag wie diesem rufen die Frau Müllers und Herr Meyers aus den Personalabteilungen von Sozial- und Pflegeeinrichtungen bei mir an. Reichlich verzweifelt: „Frau Schäfer, was soll ich denn da jetzt genau machen? Eine AG einberufen? 50 Seiten Strategiepapier schreiben? Ein XING-Profil anlegen?“

Natürlich gibt es einige gute Fachbücher zum Thema Employer Branding, doch abgesehen davon, dass keiner unserer Personaler Zeit hat, sowas in Ruhe zu lesen, bringen die Bücher offenbar auch nicht auf den Punkt, welche Schritte denn nun der Reihe nach zu gehen sind. Als Argumentationshilfe für die Geschäftsführung taugen sie auch nicht, denn der/die Chef*in wird sich erst recht nicht hinsetzen und sich den Wälzer zu Gemüte führen.

Employer Branding ist ein komplexes Thema mit vielen Komponenten und Methoden, an deren Ende ein Arbeitgeberwerteversprechen steht. Wer es wirklich richtig machen will, kommt um die Lektüre eines Fachratgebers wie „Praxishandbuch Employer Branding“ von Wolf Reiner Kriegler (Haufe Verlag, 2018; Amazon Affiliate Link) nicht herum. Eine Alternative ist eine gute Employer Branding-Agentur.

Die Alternative

Weil ich immer mehr verzweifelte Anrufe bekam, hatte ich für den 7. September 2017 zu einem Workshop mit Employer Branding-Expertin und HR-Bloggerin Anne Engelshowe von salonderguten.de und Personalleiterin Katja Quakatz von der Diakonie Düsseldorf eingeladen, die bei ihrem Träger kürzlich einen Employer Branding-Strategieprozess umgesetzt hat.

Ergebnis unseres Workshops ist ein Leitfaden Employer Branding (Gerne einfach herunterladen!), der das Wichtigste auf acht Seiten zusammenfasst – inclusive Argumenten, um die Geschäftsführung zu überzeugen, und Einblicke in zwei Best Practice-Beispiele.

Diakonische Einrichtungen können auf Anfrage bei mir auch die Präsentationen von Frau Engelshowe und Frau Quakatz bekommen. Hier finden Sie außerdem eine Mitmach-Anleitung zur Arbeitgeberkampagne für den Diakonie Gesamtverband.

Was hat Sie zum Thema Employer Branding am meisten überrascht?

Und in der folgenden Audioumfrage hören Sie die Workshop-Teilnehmer*innen mit Antworten auf die Frage: „Was hat Sie zum Thema Employer Branding am meisten überrascht?“ Die Umfrage startet auf Soundcloud, wenn Sie auf den blauen Schaltknopf klicken (der Datenschutz macht’s kompliziert…):

Für die Aufzeichnung von Audiointerviews nutze ich übrigens den Zoom H6 (Amazon Affiliate Link). Er sieht zwar kompliziert aus, ist aber kinderleicht zu bedienen und die Tonqualität ist dann doch beeindruckender als bei Aufnahmen mit dem Smartphone.

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter