KategoriePersonalmarketing

Geschützt: Erste Versuche mit Facebook Jobs: „Wir müssen mit dem Bewerbungsformat umgehen lernen“

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

„Tun statt reden“: Mit Facebook-Werbung Kosten für Stellenanzeigen reduzieren und die Bewerberzahl steigern

Seit einem Jahr betreibt die Nieder-Ramstädter Diakonie erfolgreich Social Recruiting, also Personalgewinnung über die sozialen Netzwerke – mit sympathisch-professionellen Fotos, Facebook-Anzeigen und der versammelten Schwarmpower des Mitarbeiter*innen-Fankreises. Verantwortlich ist der Leiter Kommunikation und Fundraising, Andreas Nink, den ich hiermit auch gleich in die Liste der Top-Recruiter*innen in der Diakonie aufnehme :-).

Weiterlesen

Professionelles Recruiting im Sozial- und Gesundheitswesen: Wo stehen wir? Eine kleine Statistik.

Beim Bundeskongress Kommunikation der Diakonie habe ich Ende September in zwei Workshops mit insgesamt 60 Teilnehmer*innen zum Thema Personalmarketing und Recruiting gearbeitet. Dabei sind wir die Checkliste „Zeitgemäße Personalbeschaffung“ durchgegangen, die 57 Methoden, Ausstattungsmerkmale und Faktoren enthält, die die Grundpfeiler einer professionellen, zeitgemäßen und erfolgreichen Personalgewinnungsstrategie bilden – vom Karriereportal, das aus mehr als nur Stellenanzeigen besteht, über das Mitarbeiter werben Mitarbeiter-Programm bis hin zur Schaffung der Position eines Recruiters.

In einer kleinen Umfrage habe ich ermittelt, wie viel Prozent der teilnehmenden Einrichtungen die jeweiligen Punkte bereits in ihre Personalarbeit integriert haben. Leider haben wir nur 28 von 57 Aspekten geschafft. Die folgende Auswertung ist natürlich weder professionell noch repräsentativ, aber sie vermittelt einen Eindruck zum Status Quo in unserer Branche.

Weiterlesen

Stellenanzeigen für Pflegekräfte und Hebammen als Comic und Geburtstagseinladung

Heute zeige ich euch mal ohne viele Worte zwei Best Practice-Stellenanzeigen für Pflegekräfte beziehungsweise Hebammen, die sich wohltuend von der Masse abheben, ohne dabei „bemüht unkonventionell“ zu wirken. Beide stammen von Trägern der Diakonie und sind für den ZEIT Karriere Award nominiert. Gerne könnt ihr ihnen beim Gewinnen helfen und hier dafür voten! Jetzt aber zu den versprochenen Stellenanzeigen.

Aktueller Hinweis vom 12.11.18: Unser Träger DIAKOVERE hat den ZEIT Karriere Award dann tatsächlich auch gewonnen. Danke für’s Voten!

Weiterlesen

Sieben häufige Probleme mit Profi-Recruitern in Sozial- und Pflegeeinrichtungen – und Lösungsansätze

Seit 2011 berate ich Träger von Sozial- und Pflegeeinrichtungen zur Modernisierung ihrer Personalgewinnungsstrategie und empfehle dabei als einen der ersten Schritte, einen professionellen Recruiter (w/m/d) einzustellen, der gerne auch Erfahrungen aus einer Recruiting-Abteilung in einem Wirtschaftsunternehmen mitbringt. Über die Jahre habe ich beobachtet, wie schwer sich die Träger damit tun. Man fragt sich: „Wie sollen wir eine solche Stelle finanzieren? Und was können wir uns davon erwarten?“ Andere haben bereits Recruiter eingestellt und melden sich mit auftretenden Problemen: Die neuen Kollegen ecken mit ungewohnten Methoden an. Sie geben viel Geld aus und trotzdem stehen die Bewerber noch nicht Schlange. Nun lauten die Fragen: „Beschäftigt sich unser Recruiter mit den richtigen Dingen? Macht das Ganze überhaupt Sinn?“ Antworten finden Sie in der neuen Handreichung „Die Notwendigkeit und Herausforderungen des Einsatzes von RecruiterInnen in diakonischen Einrichtungen“, die sicher auch auf andere Träger des Sozial- und Gesundheitswesens übertragbar ist.

Weiterlesen