Dass Facebook für ein rundes Portfolio der Unternehmenskommunikation und des Personalmarketings dazugehört, hat sich inzwischen bei den meisten Arbeitgebern im Sozial- und Gesundheitswesen herumgesprochen. Doch schon wartet der nächste wichtige Kanal darauf, bespielt zu werden: das Arbeitgeberbewertungsportal kununu. Hier sind noch sehr wenige Träger und Einrichtungen aktiv, obwohl negative Bewertungen von Mitarbeitern dann einfach so unbeantwortet im virtuellen Raum stehen bleiben. Die Diakonie Michaelshoven geht auf kununu mit gutem Beispiel voran. Dr. Anette Hild-Berg, Leiterin der Akademie Michaelshoven und Verantwortliche für die Strategische Personalentwicklung, berichtet.

Weiterlesen