KategorieAusländische Fachkräfte

Sie kommen aus Rumänien, China, Italien oder von den Philippinen: Kaum eine Pflegeeinrichtung kommt noch ohne ausländische Fachkräfte  aus. Und auch der Erzieher-Beruf soll als Mangelberuf deklariert werden, sodass die Zuwanderung internationaler Fachkräften rechtlich einfacher wird. Die Blogartikel dieser Kategorie stellen erfolgreiche Projekte zur Anwerbung ausländischer Fachkräfte und zum Internationalen Recruiting vor. Wie kann die Integration von Eingewanderten und Geflüchteten in den Arbeitsmarkt gelingen, wie kann Arbeitsmigration eine Win-Win-Win Situation für Deutschland, das Herkunftsland und die internationalen Fachkräfte selbst werden? Altenpflege-Azubis aus dem Kosovo, Geflüchtete als Pflegehelfer, ein Multi-Kulti-Konzept als Alleinstellungsmerkmal einer  Einrichtung: Trotz aller Hürden gibt es zahlreiche Programme, die zeigen, dass es funktionieren kann, ausländische Fachkräfte nach Deutschland zu holen. Doch die Interviewpartner erzählen auch ehrlich über Startschwierigkeiten, notwendiges Durchhaltevermögen und die Kosten der Anwerbung und Integration.

Betriebliche, kulturelle und soziale Integration ausländischer Pflegekräfte: Wie ausländisches und einheimisches Personal nachhaltig zusammenfindet

Buchcover Betriebliche, kulturelle und soziale Integration ausländischer PflegekräfteVorankündigung: Im Herbst 2020 erscheint im Walhalla Fachverlag ein  neues Buch, welches ich zusammen mit Olivia Prauss schreibe. Der Titel lautet: „Betriebliche, kulturelle und soziale Integration ausländischer Pflegekräfte: Nicht nur finden, sondern binden – Wie ausländisches und einheimisches Personal nachhaltig zusammenfindet“ (Amazon Affiliate Link).

Der Klappentext

Erfolgreiche Mitarbeiterbindung durch interkulturelles Teambuilding und Integrationsmaßnahmen

Mit der Anwerbung von Kräften aus dem Ausland allein ist es nicht getan. Notwendig ist eine gute Integration, sonst droht eine hohe Fluktuation. Hier helfen die in diesem Praxishandbuch vorgestellten Werkzeuge, Methoden und Strategien weiter.

Weiterlesen

Philippinische Pflegekräfte rekrutieren und onboarden: „Dinge erklären, die für uns selbstverständlich sind“

Die Agaplesion Bethanien Diakonie bietet an sechs Standorten in Berlin und Hamburg vollstationäre Pflege, Tagespflege und betreutes Wohnen. Vor drei Jahren hat das Unternehmen einen ersten Versuch mit einer Agentur gewagt, die philippinische Pflegekräfte nach Deutschland vermittelt. Die erste Fachkraft ist im Herbst 2017 eingereist. Ulrike Queitsch, Referentin der Geschäftsführung bei der Agaplesion Bethanien Diakonie, berichtet.

Weiterlesen

„Ausländische Pflegekräfte sollten auf Stationen eingesetzt werden, auf denen viel kommuniziert wird“

Während dreier strukturierter Anwerbungsphasen haben die DRK Kliniken Berlin schrittweise ihr Integrationsprogramm für ausländische Pflegekräfte aufgebaut und verbessert. Isabell Berger, Referentin der Vorstandsvorsitzenden in der DRK-Schwesternschaft Berlin, berichtet über die Erfahrungen mit Pflegekräften aus Vietnam, von den Philippinen und aus Kolumbien.

Weiterlesen

Mexiko, Tunesien oder naher Osten: Gerandu weiß, aus welchen Ländern die Vermittlung von Pflegekräften am meisten Sinn macht

Dr. Matthias Mauch ist Mitgründer des Bildungsdienstleisters Gerandu.  Neben Ausbildung, Sprachkursen und Studienberatung bietet er auch Personalvermittlung von Pflegekräften aus arabischen Ländern nach Deutschland an. Gerandu steht dabei für „Germany and you“. Warum er Bosnien und Brasilien nicht für die besten Herkunftsländer für ausländische Fachkräfte hält, aber sehr gute Erfahrungen mit Arbeitsmigranten aus Tunesien und anderen nordafrikanischen Regionen gemacht hat, erzählt Mauch im Interview.

Weiterlesen

Pflegekräfte aus Tunesien und Madagaskar: Wie einem privaten Heim die betriebliche Integration gelingt

Im Haus der Generationen im Bayerischen Wolnzach haben weder die Bewohner, noch die Teams Berührungsängste gegenüber ausländischen Mitarbeitenden. Kommt doch ein Drittel der Pflegekräfte aus Madagaskar, dem Westbalkan oder Tunesien. „Ohne sie wären wir heute mit unserer Pflegeeinrichtung nicht da, wo wir sind“, sagt Inhaber Andreas Röhrich. Im Interview berichtet er über die betriebliche Integration der internationalen Pflegekräfte und entsprechende Maßnahmen. Danach kommt Personalvermittler Ben Said von AVS Forma zu Wort, der das Haus der Generationen in Wolnzach bei der Anwerbung tunesischer Pflegeazubis unterstützt.

Weiterlesen