SchlagwortIntegration

Pflegekräfte aus Rumänien: „Probleme sofort ansprechen“

Seit einem Jahr sammelt die Ev. Stadtmission Karlsruhe Erfahrungen mit Pflegekräften aus Rumänien, inzwischen werden die Fühler auch nach China ausgestreckt. Wolfgang Betting, Mitglied des Vorstandes, berichtet über die Suche nach Kooperationspartnern, die Aufgabenverteilung ohne Integrationscoach und Missverständnisse bezüglich der ersten Gehaltszahlung.

Weiterlesen

Integration auf dem Arbeitsmarkt: „Die Altenpflege ist ein guter Einsatzbereich für Geflüchtete“

Ausbildung für Flüchtlinge? Viele Unternehmen überlegen, mit diesem Ansatz ihre Fachkräfteengpässe zu überbrücken. In der Pflege beginnen viele Integrationsprogramme für Geflüchtete mit einer Qualifizierungsmaßnahme. Die Diakonissen Speyer-Mannheim und der Verein zur Förderung der beruflichen Bildung e.V. (VFBB) haben sich für ihre Qualifizierungsmaßnahme für Geflüchtete mehrere besondere Anreize ausgedacht: So können die Teilnehmer*innen zwischen den Einsatzbereichen Krankenpflege, Altenpflege oder Hauswirtschaft wählen und kostenlos den Führerschein machen. Bei erfolgreichem Abschluss und Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben erhalten sie in der Regel einen Ausbildungsplatz, zum Beispiel als Alten- oder Krankenpflegehelfer.  Michael Wendelken, Leiter der Personalentwicklung, hält im Gegensatz zu vielen anderen Projektleitern im internationalen Recruiting die Altenpflege für einen guten Einsatzbereich für Geflüchtete: wegen der Konstanz bei den Bewohnern und der hohen Akzeptanz durch die Bewohner. Übrigens wird bei den Diakonissen Speyer-Mannheim neben Maßnahmen zur Integration von Geflüchteten auch über ein Anerkennungsqualifizierungskonzept für reguläre Arbeitsmigranten, also Fachkräfte aus dem „Nicht EU-Ausland“, nachgedacht.

Weiterlesen

Interkulturelle Pflege Ausbildung für Geflüchtete und Multi-Kulti-Interessierte

Dass Bewerber einen hohen Anteil an Klienten und Kollegen mit Migrationshintergrund in einer Sozial- oder Gesundheitseinrichtung nicht unbedingt als negativ, sondern sogar als positives Alleinstellungsmerkmal wahrnehmen (Wenn das Konzept dazu stimmt!), hatte ich im Blogbeitrag „Mit Multi-Kulti gegen den Fachkräftemangel“ über den Gustav-Schatz-Hof in Kiel bereits geschildert. Das Robert Bosch Krankenhaus in Stuttgart hat sich diese Erkenntnis nun zunutze gemacht und eine Interkulturelle Pflege Ausbildung konzipiert.

Weiterlesen

Interkulturelle Kompetenz gesucht: Fachkräftesicherung per Multi Kulti Konzept beim Gustav-Schatz-Hof

Genug Pflegekräfte sind immer da, fünf bis zehn Initiativbewerbungen gehen pro Halbjahr ein, Stellenanzeigen müssen  nur für Positionen mit besonderer Qualifikation geschaltet werden  – viele Sozial- und Pflegeeinrichtungen können von solchen Zuständen nur träumen. Für den Gustav-Schatz-Hof in Kiel, der unter anderem ambulante Pflege, eine Wohngemeinschaft für Demenzkranke, eine Tagespflege  und einen Mietertreff anbietet, ist es Realität. Ein Interview mit Pflegedienstleiter Thorben Maack über die interkulturelle Kompetenz.

Weiterlesen