Personalmarketing via Fahrradsattelschutz: 1.000 Stück im Wedding, 1.500 in Westend und 2.500 in Köpenick – das ist der Plan für unsere Guerilla Recruiting Aktion.

Hier kommt der Bericht zur Aktion, so wie er im Karriereblog der DRK Kliniken Berlin erschienen ist. Also bitte nicht über die Ansprechhaltung wundern! Denn das ist ein wichtiger Punkt bei solchen Aktionen: Nicht nur machen, sondern auch drüber berichten. Am besten als schönes Storytelling mit einem emotionalen, lebendigen Text und vielen Fotos. So bekommen nicht nur die glücklichen Finder eines Fahrradsattelschutzes, sondern noch viel mehr Menschen (Bewerber) mit, was euer Unternehmen so treibt. Mit lustigen Aktionen wird automatisch eine moderne, offene Unternehmenskultur verbunden.

Und noch was ist wichtig: Verwendet auf den Sattelbezügen unbedingt einen Tracking Link bzw. eine URL, die extra für diesen Zweck angelegt wurde und deren Zugriffe ihr messen könnt! Nur so könnt ihr herausfinden, was die Aktion überhaupt bringt. Ich habe da leider nicht drauf geachtet, weil die Sattelbezüge designt wurden, bevor ich mit dem Karriereportal soweit war und genug Überblick bei meinem neuen Arbeitgeber hatte, um Tracking Links zu erstellen. Der Sattelschutz enthält nun nur den normalen Link zum Karriereportal. Nun können wir nur durch Rückmeldungen in den sozialen Netzwerken sehen, was es bringt. Immerhin schrieb heute schon ein Mitarbeiter bei Instagram: “Der Sattelbezug hat mir ein Lächeln 😀 ins Gesicht gezaubert!”

Hast Du heute einen Fahrradsattelbezug von uns auf Deinem Rad gefunden?

Unser erster Blick nach dem Aufstehen heute Morgen geht aus dem Fenster: eiskalt, aber trocken und sonnig. Ziemlich gute Witterungsbedingungen für das, was wir vorhaben: eine Guerilla Recruiting Aktion! Wir wollen nämlich losziehen und 1.000 Fahrradsattelbezüge auf den Rädern im Zentrum Berlins verteilen. Um Unterstützung für unsere Pflegeteams in Corona Zeiten zu finden. Wir freuen uns, wenn Du mit unserem Sattelschutz durch die Stadt fährst, damit möglichst viele Menschen ihn zu sehen bekommen und dadurch auf die Idee kommen, sich bei uns zu bewerben!

Zwei Teams starten mit Sattelbezügen durch Wedding

Punkt neun Uhr stehen das Recruiting Team und das Team der Kreativwerkstatt bei Pflegedienstleiterin Christine Baermann im Büro. In den DRK Kliniken Berlin Mitte in der Drontheimer Straße hat sie schon die beiden großen Kisten mit den je 500 Fahrradsattelbezügen vorbereitet und hilft uns beim Umpacken in unsere großen Rucksäcke und Tüten.

Dann teilen wir uns in zwei Zweierteams auf: Die Krankenpflegerinnen Lea und Ute werden Richtung S- und U-Bahnhof Gesundbrunnen marschieren, die Recruiterinnen Katarzyna und Maja Richtung U-Bahnhof Osloer Straße. Es ist verdammt kalt, aber mit Handschuhen, Schal und Mütze geht’s.

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting2go"!

Deine Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Datenverarbeitung: Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligun per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter

Wir ziehen Sattelbezüge auf die Räder am Fahrradständer vor dem Bürgeramt Mitte. Das sind schonmal richtig viele. Ein junger Mann schließt gerade sein Fahrrad ab und sagt: „Danke, nicht nötig.“ Mist. Wir gehen weiter, sind ein bisschen traurig und beschließen, uns nächstes Mal nicht so leicht abwimmeln zu lassen.

„Mein WG-Mitbewohner arbeitet im Krankenhaus auf der Corona-Station“

Von nun an gehen wir direkt auf die Leute zu, die wir bei den Fahrrädern treffen, und erzählen von den DRK Kliniken Berlin, von der Covid-19 Situation, von unseren Pflegekräften und von unserer Aktion. Das klappt viel besser! Eine junge Frau mit Helm und Warnweste erzählt von ihrem WG-Mitbewohner, der auch in einem Krankenhaus arbeitet. „Direkt auf der Isolierstation, mitten im Corona Geschehen.“ Er sei ganz schön eingespannt und k.o.. Gerne nimmt sie einen Sattelschutz und will ihren Freunden von unserer Mission erzählen.

Als nächstes treffen wir einen älteren Herrn, der auch sehr interessiert an unserem Fahrradsattelbezug ist, uns aber nicht versteht. Nach kurzem Hin und Her stellt sich heraus, dass er Pole ist – was für ein Glück, dass unsere Recruiterin Katarzyna auch aus Polen kommt! So ist es kein Problem, dem Herrn zu erklären, worum es geht.

Egal, ob Du per Fahrradsattelbezug oder anders von uns erfahren hast, bewirb Dich gerne als Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m/d) im familiären Krankenhaus, unserem Standort Mitte!

Es ist schon die zweite Fahrradsattelaktion

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die DRK Kliniken Berlin mit Fahrradsattelbezügen auf sich aufmerksam machen. 2019 hatte es schonmal eine solche Aktion gegeben, allerdings nur am Standort Köpenick. Damals waren die Sattelbezüge rot, trugen noch unser altes Logo und den Schriftzug „Hier sitzt gute Pflege“. Diesmal sind sie – passend zu unserem neuen Karriereportal – türkis, tragen unser neues Logo und den Spruch „Mit dem Fahrrad zur Arbeit“.

Als wir mit der zweiten Fuhre Fahrradsattelbezüge am Leopoldplatz ankommen, staunen wir nicht schlecht. Dort steht schon ein Rad mit unserem Sattelschutz, obwohl wir noch gar nicht hier waren! Da hat uns wohl jemand mit dem Fahrrad überholt und ist aus der Ecke Osloer Straße zum Leo gefahren. Genauso hatten wir uns vorgestellt, dass die Guerilla Recruiting Aktion funktionieren und unsere Botschaft verbreitet werden könnte!

[Werbung] Brauchst du auch abwechslungsreiche Ideen, um deine Recruiting Strategie aufzupeppen? Die gibts zuhauf in meinem Buch „Recruiting to go für Sozial- und Pflegeeinrichtungen – Sofort einsetzbare Ideen, Tipps und Tools zur zeitgemäßen Personalgewinnung“ (Walhalla Fachverlag). Im März 2020 ist die 2. Auflage erschienen, in der jetzt auch aktuelle Themen wie Google Jobs behandelt werden. Auf dem Laufenden rund um Trends der HR Szene zu bleiben, ist wichtig, aber die die besten Ideen sind manchmal eher die einfachsten – wie unsere Fahrradsattelbezüge!

Lea und Ute haben genauso viel Spaß

Zwischendurch telefonieren wir immer wieder mit dem anderen Team: „Wie läuft’s bei euch?“ Auch Lea und Ute haben Spaß. Eine ganze Tüte Fahrradsattelbezüge durften sie bei dem Fahrradladen „Little John Bikes“ abgeben. Die Besitzer versprachen, auf jedes Fahrrad, das sie in den nächsten Tagen reparieren, unseren Sattelbezug aufzuziehen.

Auch Lea und Ute erleben immer wieder Menschen, die auf sie zukommen und fragen, ob sie einen Sattelschutz haben können: „Ist besser als ne Plastiktüte!“, findet eine Frau. Ein Herr nimmt den Fahrradsattelbezug entgegen und fragt, ob er irgendwo eine Petition unterschreiben könne, dass es mehr Personal in Krankenhäusern geben soll. Er würde sofort mitmachen!

Wenn Du Dich stark genug fühlst, in der Pandemie zu helfen und direkt im Zentrum der Krise eingesetzt zu sein, bewirb Dich als Krankenpfleger / Krankenschwester in der internistischen Covid Station / Infektionsstation in Vollzeit oder Teilzeit!

Die ersten Sattelbezüge werden stibitzt

Heimlich beobachten wir eine Radfahrerin im S-Bahnhof Gesundbrunnen, die ihren neuen Sattelschutz neugierig abzieht und bestaunt. Dann macht sie ein Foto von den bezogenen Rädern, schaut sich kurz um und stibitzt einen Sattelschutz vom Nachbarrad. Schnell verschwindet er in ihrem Rucksack.

Nach drei Stunden sind alle 1.000 Fahrradsattelbezüge verteilt. An den Bahnhöfen Gesundbrunnen, Osloer Straße, Pankstraße, Leopoldplatz und Wedding und in den Wohngebieten dazwischen könnt ihr Glück haben, einen Bezug abbekommen zu haben! Unsere Guerilla Recruiting Aktion ist aber noch nicht zu Ende, denn noch im Dezember wollen wir auch rund um unsere Standorte Westend und Köpenick Fahrradsattelbezüge verteilen. Hoffentlich wird es bis dahin nicht noch kälter!

Klicke hier für weitere Arbeitsberichte aus dem Strategischen Recruitment der

DRK Kliniken Berlin

Zum Beispiel:

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter