KategoriePersonalmarketing

Um Pflegekräfte, Erzieher und andere Mitarbeitende in pflegerischen und pädagogischen Berufen zu finden, ist heutzutage sehr viel Marketing notwendig. Personalmarketing sagen wir, wenn es darum geht, neue Mitarbeitende zu gewinnen. Für große Plakatkampagnen ist im Sozial- und Gesundheitswesen kein Geld da, doch zum Glück bietet das Internet jede Menge Möglichkeiten, die keineswegs kostenlos, aber günstiger sind: soziale Netzwerke, Arbeitgeberbewertungsportale, Suchmaschinenmarketing und noch viel mehr. Die Basis eines erfolgreichen Personalmarketings ist jedoch immer das zeitgemäße Karriereportal.

„Personalrekrutierung in der Pflege braucht keine inszenierte Werbung“

[Werbung] fokus digital ist eine Agentur für digitales Marketing mit der Zielgruppe Unternehmen aus der Pflege und Gesundheitswirtschaft. Im Interview erzählt Geschäftsführer Giovanni Bruno über lösungsorientiertes Recruiting, aufgeklärte Online-Nutzer und Recruiting Trends, die nicht zur Pflege passen. Personalrekrutierung in der Pflege brauche keine inszenierte Werbung, so Bruno, sondern Authentizität, Mobiloptimierung und noch viel mehr Digitalisierung.

Weiterlesen

Meltwater nimmt Online-Personalmarketing der DRK Kliniken Berlin unter die Lupe

Die „Communication Clinic“ ist ein neues Angebot der Unternehmensberatung Meltwater. Dabei reichen Unternehmen konkrete Fragestellungen ein und benennen die Onlinekommunikationsmaßnahmen, die dazu bereits angestoßen wurden. Meltwater prüft dann, inwieweit das Potenzial des Internets ausgenutzt wird, um die kommunikative Herausforderung zu lösen.

Als ich die Gelegenheit bekam, dieses neue Angebot mit den DRK Kliniken Berlin im Rahmen der Beta-Testphase kostenlos zu nutzen, habe ich sofort zugegriffen. Meine Fragestellung lautete natürlich: Nutzen wir die sozialen Netzwerke und unseren Karriereblog maximal effektiv für unser Personalmarketing und Recruiting? Lea Manthey, Head of Marketing bei Meltwater, hat die Antworten. Vorab kann ich sagen, dass es wirklich sehr spannend ist zu sehen, worauf die Profis achten.

Weiterlesen

Auf Instagram: Wie die Studierenden der Beuth Hochschule für Technik Personalmarketing für die Diakonie machen würden

Eins meiner letzten Herzensprojekte für die Diakonie vor meinem Wechsel zu den DRK Kliniken Berlin war ein Studierendenprojekt mit der Beuth Hochschule für Technik im Wintersemester 2019/20. Für das Projektseminar Dienstleistungsmarketing im Studiengang BWL – Digitale Wirtschaft war Professorin Dr. Annette Pattloch auf der Suche nach einem realen Business Case aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft gewesen, anhand dessen ihre Kursteilnehmer*innen den Zyklus einer Marketingkonzeption von der Zielgruppenanalyse bis zur Präsentation von Lösungsansätzen durchlaufen konnten. Das aktuelle Thema Personalmarketing für die neue Pflegeausbildung zur*zum Pflegefachfrau*mann, die 2020 startet, bot sich an. Heraus kamen spannende Ideen wie die Ansprache türkischer Wiedereinsteigerinnen nach der Familienphase als neue Bewerberzielgruppe oder eine bis ins Detail durchgeplante Instagram-Kampagne für die Generation Z.

Weiterlesen

Sieben Tipps, mit denen Sie bei Neueröffnung eines Pflegeheims schnell viele Pflegekräfte rekrutieren können

[Werbung] Bedingt durch den demografischen Wandel gibt es immer mehr pflegebedürftige Menschen in Deutschland. Potenzial genug, um jede Menge neue Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste zu gründen. Wenn da nicht das Problem mit dem Fachkräftemangel wäre. Wer ein neues Pflegeheim eröffnet, braucht ganz schnell einige Dutzend neue Pflegefachkräfte. Doch wie soll man die auf dem leergefegten Bewerbermarkt finden? Ich habe mit Geschäftsführer Felix Schulz von der Personalvermittlung Pflege Recrutio gesprochen, die sich auf Heimeröffnungen spezialisiert hat, und mir erklären lassen, wie es funktioniert. Aus dem Gespräch haben sich folgende sieben Tipps herauskristallisiert.

Weiterlesen

Personalmarketing Kampagnen und Plakate für Pflegekräfte 2019: Eine Galerie aus Berlin

„Personalmarketing findet nicht im luftleeren Raum statt, sondern integriert sich immer in einen ganzen Kosmos aus Arbeitgeberkampagnen und entfaltet seine Wirkung in Wechselwirkung zu diesen.“ Das ist ein wichtiges Zitat aus meinem neuen Buch „Generation Z to go für Sozial- und Pflegeeinrichtungen“ (Walhalla Verlag, 2020).  Ich gehe darum stets mit meiner Smartphonekamera im Anschlag durch die Stadt und fotografiere die Kampagnen für Pflegekräfte, die mir über den Weg laufen (und im Übrigen auch Arbeitgeberkampagnen aus anderen Branchen). Hier eine Galerie – nur für die Pflege – aus 2019. Mailt mir gerne weitere Fotos an redaktion [at] maja-roedenbeck.de.

Weiterlesen