Zugegeben, es ist nicht leicht, aber man kann ja auch mal versuchen, das Gute an der Corona Pandemie zu sehen: Zeit für Mitarbeiterbindung und Gesundheitsmanagement.

Bei manchen Projekten kommen wir wegen Corona gerade nicht weiter, weil Meetings und Dienstreisen ausfallen oder Dienstleister nur mit halber Kraft arbeiten. Dafür bleibt uns aber mehr Zeit für andere wichtige Dinge, zum Beispiel Mitarbeiterbindung und Gesundheitsmanagement!

Was macht man, um seinen Mitarbeitenden, die seit Beginn der Corona Pandemie unter chronischer Dauerbelastung leiden, zu danken – und zwar ohne ungerechte Bonuszahlungen für einzelne Berufsgruppen oder einfach nur das Übereichen einer Tafel Schokolade? Mit dieser Frage hat sich die LebensRäume Für Menschen in Duisburg gGmbH auseinandergesetzt, ein Träger der Eingliederungshilfe in Nordrhein-Westfalen. Es folgt ein Gastbeitrag über ein besonderes Dankeschön für Mitarbeitende: Sie erhalten bei den LebensRäumen die Möglichkeit, an einer Sport- oder Wellness-Aktivität ihrer Wahl teilzunehmen. Der Rest des Tages ist frei. Wie es dazu gekommen ist und wie das alles funktioniert, erzählt Geschäftsführer Marcus Guttmacher-Jendges im Interview.

Wie kam es zu diesem Programm für Mitarbeiterbindung und Gesundheitsmanagement?

Ich habe zu Beginn der Corona Pandemie beziehungsweise mit dem Lockdown die Geschäftsführung bei den LebensRäumen übernommen. Seit diesem Tag habe ich alle Mitarbeitenden nur im „Corona Modus“ erlebt. Mit dem Lockdown kamen für die Mitarbeitenden im Betreuungsdienst zu den alltäglichen Belastungen ganz neue Herausforderungen dazu. Normalerweise sind unsere Bewohner tagsüber bei der Arbeit. Durch die langen Schließungen der Werkstätten für Menschen mit Behinderung war dies nicht der Fall. Dafür ist dann nicht nur mehr Personal nötig als in den normalen Dienstplänen vorgesehen, sondern eben auch eine ganze Menge mehr an pädagogischer und pflegerischer Leistung. Dass dafür ein einfaches „Danke“ nicht ausreicht würde, war schnell klar. Als dann irgendwann deutlich wurde, dass die Behindertenhilfe unverständlicherweise keine Bonuszahlungen seitens der Regierung zu erwarten hat, mussten wir uns eben selbst etwas einfallen lassen. Eine faire Bonuszahlung zu leisten, ist immer schwer, insbesondere bei knappen Budgets. Daher wollten wir eine Alternative schaffen, die einen spürbaren Mehrwert bietet.

Welche Aktivitäten stehen auf dem Programm?

Insgesamt gibt es acht verschiedene Aktivitäten zur Mitarbeiterbindung und zum Gesundheitsmanagement, die innerhalb der nächsten Monate stattfinden. Dazu gehören beispielsweise Drachenboot fahren, Entspannungs- und Wellnesskurse, aber auch Fitness-Angebote. Wir haben versucht, für jeden etwas Passendes zu finden. Ebenfalls war wichtig, dass die Aktivitäten nicht tagesfüllend sind, sondern der Rest des Tages wirklich frei ist und die Mitarbeitenden nicht in den Dienst zurück müssen.

Wir haben die Aktivitäten zur Mitarbeiterbindung und zum Gesundheitsmanagement in einer kleinen Broschüre beschrieben.

Gab es ein Vorbild-Projekt, an dem Sie sich orientieren konnten?

Solche Projekte zur Mitarbeiterbindung sind sicher nicht neu. Im Grunde setzt es sich ja aus bestens bekannten Teilen zusammen, wie beispielsweise Team-Tagen oder klassischen Incentive Programmen. Neu ist jedoch die Art des Einsatzes im Rahmen der Corona Pandemie.

Haben Sie bestimmte Kooperationspartner gewinnen können?

Wir haben vor allem auf lokale Kooperationspartner gesetzt und haben eine Mischung aus größeren und kleineren Anbietern gewählt. Besonders mit dem SportBildungswerk haben wir einen Partner gefunden, der während der Corona Pandemie nach Alternativen für die Durchführung seiner Angebote gesucht hat und der uns bei diesem Vorhaben besonders unterstützt hat.

Wie finanzieren Sie das alles?

Andere Aktivitäten, wie Fort- und Weiterbildungen wurden und werden dieses Jahr gar nicht oder aber in anderer Form, per Videokonferenz, durchgeführt. Größere Feiern und Zusammenkünfte wie Sommerfeste und die jährliche Betriebsfeier wurden gestrichen oder anders geplant. So entsteht ein kleiner Puffer für das neue Angebot.

Wie haben die Mitarbeitenden reagiert?

Die Mitarbeitenden haben sich sehr über diese Geste gefreut. Die meisten Buchungen gingen direkt innerhalb der ersten Woche ein. Bereits die Hälfte aller Mitarbeitenden hat sich für eine Aktivität angemeldet und das auch schon Monate im Voraus.

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting2go"!

Deine Daten werden nur für den Versand des Newsletters genutzt. Datenverarbeitung: Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligun per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter

Planen Sie eine Auswertung der Maßnahmen?

Wir sehen uns sicher die erfolgreichen und die weniger erfolgreichen Aktivitäten an und versuchen, daraus Schlussfolgerungen für die Zukunft zu ziehen. So zeichnet sich bereits jetzt ab, dass sportliche Aktivitäten und Wellness-Angebote hoch im Kurs stehen. Diese Erkenntnisse werden dann zukünftig auch für das Betriebliche Gesundheitsmanagement berücksichtigt. Ebenfalls gibt es bereits klare Signale des SportBildungswerks, uns hier weiter zu unterstützen.

Die Regeln für die Maßnahmen der Mitarbeiterbindung und des Gesundheitsmanagements

  • Bitte stimmen Sie Ihren Dienstplan vor Ihrer Buchung ab.
  • Sollte es mit dem Dienstplan vereinbar sein, können auch mehrere
    Teammitglieder an einer Aktivität teilnehmen.
  • Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, bitte melden Sie sich daher
    schnellstmöglich an.
  • Die Kosten des Angebots tragen die LebensRäume als ausdrücklich
    freiwillige Leistung. Ein Rechtsanspruch ergibt sich daraus nicht.
  • Eine Nicht-Teilnahme führt nicht zu einem Erstattungsanspruch.

Das Grußwort

Liebe Mitarbeitende der LebensRäume, während der, weiterhin andauernden, Corona-Pandemie haben Sie Außerordentliches geleistet. Dies gilt ausnahmslos für alle Mitarbeitenden der LebensRäume. Dafür möchte ich mich ganz besonders bei Ihnen bedanken. Damit Sie in dieser schweren Zeit einmal die Gelegenheit haben, sich zu entspannen, auf andere Gedanken zu kommen oder sich richtig auszupowern, möchten wir Ihnen gerne einen „Oasen-Tag“ schenken. Dafür haben wir eine Reihe von Aktivitäten zusammengestellt, an denen Sie kostenlos teilnehmen können. Den Rest des Tages haben Sie selbstverständlich frei. Jede*r Mitarbeitende kann frei für sich wählen und sich zu einer Aktivität anmelden. Bitte stimmen Sie den Termin mit Ihrer Leitung ab und melden Sie sich schnellstmöglich an. Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dem Programm und weiterhin viel Kraft. Ihr Marcus Guttmacher-Jendges, Geschäftsführer

Die Aktivitäten der Lebensräume für die  Mitarbeiterbindung und das Gesundheitsmanagement

Wellness zum Mitnehmen

Gönnen Sie sich eine Auszeit und erfahren Sie, wie Sie Verspannungen lösen und zur Ruhe kommen können. Ein anschließendes Essen im Seehaus hilft dabei ebenfalls.

Wie kann man für sich selber Wellness machen? Das erfahren Sie in diesem Angebot durch erfahrene Trainer des SportBildungswerks. Dazu gehören neben einer Faszienmassage auch Selbsthilfetechniken bei Verspannungen und Informationen über Ernährung und Gesundheut. So können Sie Ihr Wellness-Programm für Zuhause gleich mitnehmen. Im Seehaus gibt es anschließend etwas Leckeres, das Ihr Wellness-Programm abrundet.

Achtsamkeit

Einfach mal zur Ruhe kommen und sich auf die Suche nach der inneren Balance begeben. Im Nachgang gibt es ein leckeres Mittagessen.

Achtsamkeit gilt vielen mittlerweile als Wunderwaffe gegen Stress. Was wirklich dahinter steckt und wie Sie es möglicherweise für sich im Alltag nutzen können, erfahren Sie von einer langjährigen Yoga– und Ayurveda-Expertin. Und das ganz nach dem Motto „Ein Gramm Praxis ist mehr wert als eine Tonne Theorie”. Im Anschluss gibt es noch leckere Kleinigkeiten, die Sie ganz besonders achtsam genießen können.

Superfly: Trampolin-Action

Lassen Sie sich fallen. Im Trampolin-Park springen Sie nicht nur auf Trampolinen, Sie können sogar zum Ninja werden. Zur Stärkung warten Snacks auf Sie.

Auf einem Trampolin springend Basketball spielen oder sich wie ein Ninja durch die Lüfte schwingen – das alles ist möglich im Trampolin-Park mitten in Duisburg. Hier können Sie sich in die Lüfte katapultieren und sich anschließend weich in ein Schaumstoffbecken fallen lassen. Zwei Stunden können Sie hier springen und da dies anstrengender ist als gedacht, bekommen Sie Getränke, Pizza und Snacks direkt mit dazu. Bitte bringen Sie Sportkleidung mit. Passende Anti-Rutsch-Socken bekommen Sie vor Ort gestellt.

Bogenschießen

Spannen Sie den Bogen und werden zum Meisterschützen. Konzentration ist gefragt. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen kommen Sie wieder zu Kräften.

Wollten Sie sich schon immer mal ein wenig wie Robin Hood fühlen und mit einem Holzbogen schießen? Oder reizt Sie vielmehr die Konzentration, die einen Treffer erst ermöglicht? Beides bekommen Sie bei den erfahrenen Bogenschützen, die kurz hinter der Duisburger Stadtgrenze in Krefeld-Vennikel auf Sie warten. Bei Kaffee und Kuchen lassen Sie den Tag entspannt ausklingen. Geschossen wird draußen unter Bäumen. Bitte denken Sie an passende Kleidung.

Drachenboot

Bezwingen Sie die Ruhr in einem Drachenboot und stärken Sie sich anschließend bei einem leckeren Grillbüffet.

Drachenboote sind etwa 12 Meter lang und werden durch reine Muskelkraft von mehreren Paddlern nach vorne bewegt. Dabei werden die schmalen Boote überraschend schnell. Im Sportpark Duisburg lassen Sie diese zu Wasser gelassen und unter Anleitung eines Nationaltrainers machen Sie sich mit Ihrem neuen Fortbewegungsmittel vertraut. Nach 2 bis 3 Stunden geht es wieder an Land und Sie werden mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten vom Grill in Michas Seehütte empfangen. Bitte bringen Sie wasserfeste Kleidung und ein Handtuch mit.

Kulinarische Stadtführung

Lernen Sie das Dellviertel mal kulinarisch-kulturell kennen und genießen Sie Kleinigkeiten an verschiedenen Stationen. Nicht nur für Nicht-Duisburger.

Wollen Sie Duisburg mal von einer ganz anderen Seite kennen lernen? Gehen Sie auf kulinarische Entdeckungsreise und machen Sie Halt an vier bis fünf Stationen an denen Sie die Gelegenheit haben, Leckeres aus dem Dellviertel zu probieren. Nebenbei erzählt Ihnen ein Stadtführer noch Wissenswertes über das Viertel und zeigt Ihnen Ecken, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Die Tour startet in der Nähe vom Duisburger Hauptbahnhof und dauert etwa drei Stunden. Sie findet bei jedem Wetter statt und Nahrungsmittelunverträglichkeiten können größtenteils berücksichtigt werden.

Power-Fitness für alle

Geben Sie mal so richtig Gas, um sich danach wieder runterzufahren. Anschließend genießen Sie ein leckeres Essen im Seehaus.

In diesem Fitness-Programm werden Sie von erfahrenen Trainern angeleitet besonders belastete Körperregionen zu lockern und zu stärken. Dazu gehören Schultern, Nacken und Rücken. Ebenfalls wird auf die Stabilisation der Körperachse eingegangen. Sie müssen jedoch kein Fitness-Junkie sein, um hier mitzumachen. Auf alle Teilnehmer wird individuell eingegangen, um das Beste für Sie herauszuholen.
Ein anschließendes Essen im Seehaus sorgt mit Pizza, Pasta oder Salaten für die nötige Erholung. Bitte bringen Sie Sportkleidung und ein Handtuch mit. Das Angebot findet auf dem Gelände des Sportparks Duisburg statt.

Entspannung

Machen Sie sich drei Stunden locker mit einem Mix aus verschiedenen Entspannungstechniken — auch für zuhause. Danach wartet leckeres Essen im Seehaus auf Sie.

Sie wollen sich mal so richtig locker machen? Hier bekommen Sie die Möglichkeit, indem Sie verschiedenste Entspannungstechniken kennenlernen. Dazu gehören nicht nur bewährte Klassiker wie die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen oder Bodyscans, sondern auch das immer beliebter werdende Faszien-Yoga. Völlig entspannt lassen Sie sich im Anschluss ein Essen im Seehaus schmecken. Das Angebot findet auf dem Gelände des Sportparks Duisburg statt. Bitte denken Sie an bequeme Kleidung.

Klicke hier für weitere Blogartikel zum Thema:

Mitarbeiterbindung | Mitarbeiterbefragung | Instant Feedback | Pulse Check | Benefits | Zusatzleistungen

Zum Beispiel:

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter