KategorieGeneration Y – Generation Z

Mit der Nachwuchsgewinnung fing es an: Die ersten Arbeitgeberkampagnen so ungefähr ab 2010 hatten die Generation Y und die Generation Z im Blick, also junge Leute, die um die Jahrtausendwende im Teenageralter waren beziehungsweise dann erst geboren worden waren. Doch die Generation Y ist heute auch schon Mitte 30 und was in Sachen Personalmarketing vor einigen Jahren nur für den Nachwuchs relevant war, ist jetzt auch für andere Zielgruppen relevant: für Quereinsteiger, für Führungskräfte. Trotzdem bleibt die Nachwuchsgewinnung eine eigene Disziplin, für die viel Innovationskraft und digitale Affinität notwendig ist.

Wie die BWL-Studierenden der TH Brandenburg einen Arbeitgeber im Erklärfilm präsentieren würden

In diesem Sommersemester 2020 habe ich das spannende Vergnügen, als Vertretungsprofessorin für Dr. Anja Lüthy einen Kurs Dienstleistungsmanagement an der Technischen Hochschule  Brandenburg (THB) zu unterrichten. Durch Corona und die notwendig werdende Onlinelehre ist das komplizierter als ich es mir vorgestellt hatte. Aber dank digitaler Tools wie Zoom, Youtube, Soundcloud, WhatsApp und Moodle bekommen wir es ganz gut hin.

Die BWL-Studierenden der TH Brandenburg beschäftigen sich in meinem Kurs mit spannenden Themen: New Work, Performance Marketing, Krankenhaus Marketing, Erklärfilm- und Unternehmensvideo-Produktion, Umgang mit der Generation Z in Unternehmen, Google Jobs , zeitgemäße Mitarbeiterbefragungen. Heute möchte ich einen ersten kleinen Einblick geben, was dabei herausgekommen ist, Teil zwei des Berichts folgt Anfang Juli.

Denn ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit als Vertretungsprofessorin liegt bei meinem Hintergrund natürlich auf Personalthemen wie Personalmarketing und Unternehmenskultur, also Themen, die bestens hier in den Blog passen. Und da ist es ja für Personaler wie Führungskräfte sehr spannend zu hören, was der Nachwuchs dazu denkt. In diesem Beitrag erfahrt ihr:

  • Wie die BWL-Studierenden der TH Brandenburg die DRK Kliniken Berlin als Arbeitgeber im Erklärfilm darstellen würden
  • Tipps der BWL-Studierenden der TH Brandenburg zum Umgang mit der Generation Z im Unternehmen

Weiterlesen

Trotz Corona: Mit dem kostenlosen Angebot DieHeldenVonMorgen.de Pflege Azubis rekrutieren

[Werbung] Deutschlands reichweitenstärkstes Ausbildungsportal Ausbildung.de möchte in Corona-Zeiten nachhaltig helfen – indem es Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflegeheime dabei unterstützt, Nachwuchs zu gewinnen. Damit nach der Krise nicht alles wieder wird wie vor der Krise. Felix von Zittwitz, Leiter von Ausbildung.de, erklärt die Idee hinter dem neuen Angebot DieHeldenVonMorgen.de. Kurz gesagt handelt es  sich um ein kostenloses  Unternehmensprofil samt Azubi-Stellenanzeigen  auf Ausbildung.de. Dazu kann die Videobewerbungsfunktion über den Kooperationspartner Jobufo° genutzt werden. Gültig ist das Angebot für sechs Monate und wird flankiert von einer Social Media-Kampagne.

Weiterlesen

Aus der SOZIALwirtschaft 2/2020 Zeitschrift für Sozialmanagement: Wie wir die Generation Z gewinnen und binden

Sozial- und Gesundheitseinrichtungen haben sich gerade erst mit etwas Verspätung gegenüber der Wirtschaft auf die Generation Y eingestellt. Doch nun steht bereits die Generation Z vor der Tür. Zu diesem Thema ist in der SOZIALwirtschaft 2/2020, Zeitschrift für Sozialmanagement im Nomos Verlag, (Seite 26/27) folgender Artikel von mir erschienen:

Weiterlesen

Warum braucht es neue Strategien, um die Generation Z für Sozial- und Gesundheitseinrichtungen zu gewinnen?

Viele Unternehmen haben sich gerade erst auf die Generation Y eingestellt und denken, die Nachwuchsstrategie sei damit für die nächsten Jahre erstmal funktionstüchtig. Leider ist das nicht so. Die Generation Z kommt und unterscheidet sich von der Generation Y. Es sind die jungen Leute, die ab Mitte, Ende der 1990er bis Anfang, Mitte der 2010er Jahre geboren wurden, dazu gibt es unterschiedliche Quellen. Jedenfalls machen sie jetzt ihr Schülerpraktikum stecken in der Berufsorientierungsphase, suchen Ausbildungs- oder Studienplätze oder versuchen den Berufseinstieg.

Weiterlesen

Auf Instagram: Wie die Studierenden der Beuth Hochschule für Technik Personalmarketing für die Diakonie machen würden

Eins meiner letzten Herzensprojekte für die Diakonie vor meinem Wechsel zu den DRK Kliniken Berlin war ein Studierendenprojekt mit der Beuth Hochschule für Technik im Wintersemester 2019/20. Für das Projektseminar Dienstleistungsmarketing im Studiengang BWL – Digitale Wirtschaft war Professorin Dr. Annette Pattloch auf der Suche nach einem realen Business Case aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft gewesen, anhand dessen ihre Kursteilnehmer*innen den Zyklus einer Marketingkonzeption von der Zielgruppenanalyse bis zur Präsentation von Lösungsansätzen durchlaufen konnten. Das aktuelle Thema Personalmarketing für die neue Pflegeausbildung zur*zum Pflegefachfrau*mann, die 2020 startet, bot sich an. Heraus kamen spannende Ideen wie die Ansprache türkischer Wiedereinsteigerinnen nach der Familienphase als neue Bewerberzielgruppe oder eine bis ins Detail durchgeplante Instagram-Kampagne für die Generation Z.

Weiterlesen