SchlagwortGeneration Y

Aus der SOZIALwirtschaft 2/2020 Zeitschrift für Sozialmanagement: Wie wir die Generation Z gewinnen und binden

Sozial- und Gesundheitseinrichtungen haben sich gerade erst mit etwas Verspätung gegenüber der Wirtschaft auf die Generation Y eingestellt. Doch nun steht bereits die Generation Z vor der Tür. Zu diesem Thema ist in der SOZIALwirtschaft 2/2020, Zeitschrift für Sozialmanagement im Nomos Verlag, (Seite 26/27) folgender Artikel von mir erschienen:

Weiterlesen

Warum braucht es neue Strategien, um die Generation Z für Sozial- und Gesundheitseinrichtungen zu gewinnen?

Viele Unternehmen haben sich gerade erst auf die Generation Y eingestellt und denken, die Nachwuchsstrategie sei damit für die nächsten Jahre erstmal funktionstüchtig. Leider ist das nicht so. Die Generation Z kommt und unterscheidet sich von der Generation Y. Es sind die jungen Leute, die ab Mitte, Ende der 1990er bis Anfang, Mitte der 2010er Jahre geboren wurden, dazu gibt es unterschiedliche Quellen. Jedenfalls machen sie jetzt ihr Schülerpraktikum stecken in der Berufsorientierungsphase, suchen Ausbildungs- oder Studienplätze oder versuchen den Berufseinstieg.

Weiterlesen

Duz-Kultur ja, Team-Events nein: Was sich die Generation Z von einem Arbeitgeber wünscht

Welche Erwartungen hat die Generation Z an ihre zukünftigen Arbeitgeber? Was wünscht sie sich beispielsweise in Bezug auf die Arbeitsatmosphäre, die Rahmenbedingungen oder das Verhalten der*des Vorgesetzten? Antworten auf diese Fragen gibt Anna Pinkert, Studierende der Technischen Hochschule Brandenburg, in ihrer Bachelorarbeit im Fach Dienstleistungsmanagement: Duz-Kultur ja, Team-Events nein. 76 Vertreter*innen der Generation Z im Alter von 16 bis 22 Jahren haben im Sommer 2019 ihren Fragebogen ausgefüllt und liefern, wenn auch kein repräsentatives Ergebnis, so doch einen interessanten Einblick in ihre Gedankenwelt. Ich habe die Bachelorarbeit auf Bitte von Prof. Anja Lüthy von der Technischen Hochschule Brandenburg als Zweitgutachterin betreut.

Weiterlesen

Wie die Handballjugend des TSV Hannover-Burgdorf Nachwuchs für Sozial- und Pflegeeinrichtungen gewinnt

In der Diakonie Niedersachsen läuft im Moment eine Kooperation, die ich großartig finde: Die Jugendhandballer des TSV Hannover-Burgdorf („Die RECKEN“) helfen bei der Nachwuchsgewinnung für die Sozial- und Pflegeberufe. Eine so genannte „Sozialpartnerschaft“ zwischen dem Diakonie Landesverband und dem Sportverein läuft schon seit vielen Jahren, doch das Thema Nachwuchsgewinnung und die Zielgruppe junge Menschen in der Berufsorientierungsphase sind erst seit 2019 Schwerpunkt. Verschiedene Formate wurden und werden dabei eingesetzt: Nachwuchshandballer machen Praktika in sozialen Einrichtungen, Handballtrainer geben Sportunterricht bei den Auszubildenden der Diakonie Niedersachsen – und alles wird für eine große Reichweite umfangreich mit Videos und Bildern bei Facebook begleitet.

Weiterlesen

Generation Z to go für Sozial- und Pflegeeinrichtungen

Generation Z to go für Sozial- und Pflegeeinrichtungen von Maja Roedenbeck Schäfer - BuchcoverMein Buch Generation Z to go für Sozial- und Pflegeeinrichtungen: Sofort einsetzbare Ideen, Tipps und Tools zur Nachwuchsgewinnung und -bindung ist im Januar 2020 im Walhalla Fachverlag erschienen.

Der Klappentext

Viele Jahre lang stand die Generation Y im Fokus der Sozial- und Gesundheitsunternehmen und ihrer Recruitingstrategien, doch inzwischen entert bereits die Generation Z, kurz GenZ, (ab 1995 geboren) den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Mit ihr potenzieren sich alle Verhaltensweisen und Fragen, die schon bei der Generation Y herausfordernd waren, noch einmal.

Weiterlesen