Neue Kanäle zur Personalgewinnung poppen wie die Pilze aus dem Boden, wie zum Beispiel KarriereRadio FM. Man kann nicht überall dabei sein, schließlich kostet das alles auch Geld und Nerven. Aber wer sich als Arbeitgeber vornimmt, zum Beispiel einmal im Jahr etwas Neues auszuprobieren, der bleibt im Gespräch und läuft nicht Gefahr, abgehängt zu werden. Besonders interessant: Wenn es gelingt, beim Launch einer ganz neuen Recruiting-Form dabei zu sein. Denn da lassen sich meist gute Sonderkonditionen heraushandeln und man wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Anbieters als Referenz genannt, wodurch sich ein zusätzlicher Werbeeffekt ergibt. NACHTRAG: KarriereRadio FM gibt es inzwischen nicht mehr.


Nachwuchsgewinnung auf dem Digitalen Schwarzen Brett in Schulen

So hat „SOZIALE BERUFE kann nicht jeder„, die Recruiting-Kampagne der Diakonie, im Jahr 2013 eine Maßnahme auf den damals brandneu in der Vermarktung befindlichen Digitalen Schwarzen Brettern (DSBs) in Schulen gestartet. Zwei verschiedene Spots liefen über vier Wochen auf 500 DSBs in 250 Schulen deutschlandweit (Hier geht’s zu Spot 1 und Spot 2). Da die Spots bei den Schulleitungen so gut ankamen, wurde die Laufzeit sogar kostenlos verlängert.

Diakonie testet Recruiting Kanal KarriereRadio FM

Fortsetzung folgt: Nachdem der erste Test mit einem neuen Recruiting Tool so viel Spaß gemacht hatte, waren wir auf den Geschmack gekommen und verfolgten neugierig, wie im Januar 2015 KarriereRadio FM in Deutschland startete – ein Internetradiosender, dessen Vorbild Werken FM in den Niederlanden bereits sehr erfolgreich war. Aktuelle Musik wechselt sich dort ab mit Beiträgen aus dem Bereich Arbeitgebermarketing, Neuigkeiten vom Arbeitsmarkt, Stellenanzeigen und Bewerberprofilen. Recruitainment („unterhaltsame Personalgewinnung“) lautet das Motto.

Den Erfahrungsbericht zum Recruiting Tool Test mit KarriereRadio FM findet ihr hier!

Zum Deutschland-Launch von karriereradio.fm wird es von Januar bis März 2015 eine Kooperation mit „SOZIALE BERUFE kann nicht jeder“ geben: Je 60minütige Radiosendungen mit Projektleiterin Maja Schäfer zur Kampagne und zu ihrem Fachbuch „Personalgewinnung in der Pflege“ sowie zehn 15minütige Sendungen mit Vertretern diakonischer Einrichtungen werden in Wiederholungsschleifen auf karriereradio.fm ausgestrahlt. In der KarriereRadio.FM-Mediathek sind alle Sendungen unbegrenzt abrufbar.

Es wird ein komplettes, rundes Programm produziert, das unterschiedliche Bereiche in den sozialen Berufen vorstellt. Eine große Rolle spielen dabei natürlich auch die unterschiedlichen Gesprächspartner vom Azubi bis zum Leiter eines Verantwortungsbereiches. So werden auch alle Berufe und Ausbildungsberufe im sozialen Bereich vertont und gesendet.

Angegliederte Stellenbörse KarriereJobportal DE

In den Stellenanzeigen auf dem dazugehörigen, übrigens für alle inserierenden Arbeitgeber kostenlosen KarriereJobportal DE werden die Audiointerviews verlinkt. Darüberhinaus werden die Stellenanzeigen bei Indeed veröffentlicht. Die Diakonie und ihre Kampagne „SOZIALE BERUFE kann nicht jeder“ werden in den PR-Maßnahmen zum Launch von KarriereRadio.FM als Kooperationspartner genannt, Werbespots zur Kooperation werden geschaltet.

Da KarriereRadio.FM als Internetradiosender in den Social Media stark vernetzt ist, werden alle Radiosendungen mit einem Foto der Gesprächspartner sowie einem kurzen Text zum Inhalt bei Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn, Google+, Slideshare, Youtube und Pinterest gepostet und veröffentlicht.

Klicke hier für weitere Blogartikel zum Thema:

Recruiting-Tools | mobileJob | HeyJobs | talentry | Talentwunder

Zum Beispiel:

 

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter