Sechs Wochen bei den DRK Kliniken Berlin: Mein Stellenanzeigen – Modernisierungsmarathon

Sechs Arbeitswochen bei den DRK Kliniken Berlin sind nun schon herum und ich habe so einiges angeschoben: So haben wir jetzt einen Karriereblog, ich habe die Facebook-Karriereseite übernommen und dort mit dem Storytelling begonnen. Einige Testballons mit Recruiting-Dienstleistern sind gestartet, über die ich zu gegebener Zeit mehr berichten werde. Vor allem aber habe ich mich mit den Basics auseinandergesetzt: Den Stellenanzeigen.

Ich habe ein individuelles, emotionales Textformat eingeführt, eine Anleitung anhand konkreter Praxisbeispiele aus dem Haus geschrieben und einen Workshop „Zeitgemäße Stellenanzeigentexte“ mit der Unternehmenskommunikation und der Personalabteilung durchgeführt. Dann habe ich angefangen, meine eigenen Tipps bei jeder neuen Stellenanzeige umzusetzen. Und bin dabei ganz schön ins Schwitzen geraten.


Einer Besserwisserin wie mir tat es mal richtig gut, nach neun Jahren im Elfenbeinturm eines Dachverbandes der Wohlfahrt nun „an der Recruiter-Front“ im Einsatz zu sein und am eigenen Leib zu spüren wie das ist, jede Woche zehn Stellenanzeigen schreiben und dabei auch noch bei jeder einzelnen Anzeige superkreativ sein zu sollen. Während man nebenbei auch noch X andere Projekte laufen hat. Puuuh! Ich bin ja nun wirklich eine leidenschaftliche und seit meinem ersten Schülerjob als rasende Reporterin für die Lokalzeitung geübte Vielschreiberin, aber das ist wirklich nicht ohne! Von jemandem, der das Schreiben nicht gelernt hat oder dem es nicht so leicht von der Hand geht (jeder hat andere Talente), wäre das ganz schön viel verlangt. Dazu kommen ja schließlich auch noch die Blogartikel für den Karriereblog und die neugierig machenden Kontaktaufnahme-Nachrichten für XING oder LinkedIn!

Meine erste Lehre lautet also: Ein guter Recruiter sollte als Kernkompetenz unbedingt Berufserfahrung als Journalist, Werbetexter oder ähnliches mitbringen. Ohne ein Faible fürs Schreiben geht gar nichts!

Anleitung „Zeitgemäße Stellenanzeigen“ bei Slideshare

Mit dieser Powerpoint-Präsentation könnt ihr selbst einen kleinen Workshop „Zeitgemäße Stellenanzeigen“ in euren Teams durchführen:

 

Ich musste mir irgendwann eingestehen, dass ich nicht bei jeder einzelnen Stellenanzeige meinen eigenen hohen Standards gerecht werden kann. Manche werden super, andere werden immerhin besser als vorher, und das ist auch schon was. Der Text ist ja immer auch Verhandlungssache und Kompromiss zwischen der korrekten Fachlichkeit und den Wirksamkeitsmechanismen der Öffentlichkeitsarbeit. Ich habe jetzt erst richtig verstanden, warum in vielen Personalabteilungen immer noch so eintönig-nüchterne Stellenanzeigen getextet werden – weil es im Arbeitsalltag furchtbar schwer ist, die Zeit und das Know How für Verbesserungen zu finden. Aber das darf keine Ausrede sein, es nicht zumindest zu versuchen.

Was habe ich also an den Stellenanzeigen geändert?

Unser Einleitungstext über allen Stellenanzeigen war bisher ein klassisches Unternehmensprofil:

Die DRK Kliniken Berlin sind ein freigemeinnütziger Klinikverbund, bestehend aus vier Krankenhäusern und einem Pflegeheim mit rund 1.500 genehmigten Betten in der Trägerschaft der DRK Schwesternschaft Berlin e. V. In 35 Fachabteilungen, 26 Kompetenzzentren, drei Zentralen Notaufnahmen und mit zahlreichen ambulanten Angeboten werden 200.000 Patienten pro Jahr an drei Klinikstandorten von mehr als 3.600 Mitarbeitern versorgt. Damit gehören die DRK Kliniken Berlin zu den 26 größten Arbeitgebern in Berlin. Die DRK Kliniken Berlin Westend, DRK Kliniken Berlin Köpenick und DRK Kliniken Berlin Mitte sind als akademische Lehrkrankenhäuser der Charité – Universitätsmedizin Berlin anerkannt.

Das Unternehmensprofil haben wir auf folgenden knackigen Satz zusammengekürzt:

200.000 Patienten im Jahr und 3.600 Mitarbeitende in vier Kliniken, einem Hospiz und einer Pflegeeinrichtung – das sind die DRK Kliniken Berlin. Mehr unter: https://www.drk-kliniken-berlin.de/ueber-uns

Ein Problem ist dabei noch, dass viele Stellenbörsen, an die unsere Anzeigen ausgespielt werden, keine Links im Fließtext erlauben. So passiert es, dass gelegentlich nicht nur die Verlinkung, sondern die gesamte URL verschwindet. Sehr schade, dafür muss ich noch eine Lösung finden!


Durch die Kürzung des Unternehmensprofils haben wir jedenfalls Platz für einen individuellen, emotionalen Einleitungstext und einen aussagekräftigen Stellentitel gewonnen. Hier mal ein paar Beispiele, die ich getextet habe:

Kaufmann/frau als Chefarztsekretär/in in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Ihr neuer Vorgesetzter spielt Saxophon in der Ärzteband „Echte Ärzte“: Unser musikalischer Chefarzt in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sucht Sie als Organisationstalent mit Eigeninitiative. Den Kaffee macht er sich gerne selbst, denn es ist ihm wichtiger, dass Sie Ihre Arbeitszeit damit verbringen, in Sachen Büroorganisation mitzudenken und Verbesserungsvorschläge zu machen. Das klingt nach einer interessanten Aufgabe? Ihre Onlinebewerbung bei uns dauert garantiert nur drei Minuten!

Zur Stellenanzeige

Krankenpfleger (w/m/d) als Zentraler Praxisanleiter im modernen Skills Lab

Als Zentraler Praxisanleiter betreuen Sie alle Auszubildenden an unserem Standort Köpenick in Einzelübungen und nach unserem neuen Kleingruppenkonzept. Dafür steht Ihnen Ihre volle Arbeitszeit zur Verfügung, Sie arbeiten nicht selbst in der Pflege. Wir richten gerade ein neues „Skills Lab“ (moderner Demoraum) für die Praxisanleitung ein, für das Sie gerne Ihre Ideen einbringen können. Betten und Pflegepuppen sind schon bestellt, was brauchen Sie noch?

Zur Stellenanzeige

Oberarzt (m/w/d) für Geriatrie im Akutkrankenhaus und geplante Tagesklinik

Unsere Geriatrie mit 25 Betten ist Teil des Akutkrankenhauses, daher können wir unsere Patienten mit ihren verschiedenen Erkrankungen gleich hier vor Ort behandeln. Gerade haben wir die Zusage des Senats erhalten, unsere Station auf 40 Betten zu erweitern und eine geriatrische Tagesklinik mit ambulanten Strukturen aufzubauen. An diesem Projekt wirken Sie verantwortlich mit. Wir freuen uns auf Ihre Ideen!

Zur Stellenanzeige

Sie brauchen Hilfe bei solchen Formulierungen? Keine Panik, das kriegen wir hin!

Obwohl ich selbst manche der Einleitungstexte fast immer noch ein bisschen zu distanziert finde, mussten einige Verantwortliche in den Fachabteilungen erstmal tief durchatmen. „Gewöhnungsbedürftig“, „frech“, „anzüglich“, „lächerlich“, lautete manche Reaktion, aber es kamen auch begeisterte Rückmeldungen. Beides ist völlig normal. Es ist meine Aufgabe als Leitung Strategisches Recruitment, intern für die neuen Stellenanzeigenformate zu werben und den Sinn dahinter zu erklären. Das ist vor allem, wenn es um Ärztejobs geht, nicht leicht. Doch Ärzte sind auch Menschen, warum sollten sie sich nicht von einem persönlich formulierten Stellenanzeigen-Einleitungstext oder Facebook-Teaser angesprochen fühlen?

Ich bin stolz auf die neuen aussagekräftigen Stellentitel in unserer Stellenbörse:

Vorher sah das Ganze so aus:

Stellenanzeigen als Tor ins Personalmarketing-Universum

Ich bin sogar noch einen Schritt weiter gegangen und möchte die Stellenanzeigen als eine Art Tor in das wachsende Personalmarketing-Universum der DRK Kliniken Berlin verstehen und sie mit Links und Videos zum Leben erwecken. Hier ein paar Beispiele:

Idealerweise gibt es zu jeder Stellenanzeige:

  • Einen zeitgemäßen Stellenanzeigentext
  • Einen Artikel im Karriereblog
  • Ein Video:

Das Video wird von Youtube eingebettet. Bitte vor dem Abspielen die Datenschutzhinweise unter Punkt "Plugins und Tools" beachten.

 

Manche Stellenbörsen oder Recruiting-Dienstleister bieten an, Videos in den Anzeigen oder den Social Media-Ads einzubinden. Mehr dazu bald.

Ihre Aufgaben

Im Bereich „Ihre Aufgaben“ formulieren wir ab sofort nicht mehr im Nominalstil wie hier noch in einer älteren Anzeige:

  • Planung und Durchführung der Krankenpflege
  • Vorbereitung, Assistenz und Überwachung von invasiven Maßnahmen am Patienten
  • Übernahme von Mitverantwortung bei organisatorischen Prozessen

Stattdessen formulieren wir in ganzen Sätzen und anschaulichen Beispielen. Dabei versuchen wir, die Besonderheiten der Tätigkeit herauszuarbeiten.

  • Bei einer kleinen Gruppe von zwei bis vier Patienten übernehmen Sie die allgemeine Grundpflege und spezielle Pflegetätigkeiten.
  • Beatmungsgerät, Dialysetechnik, Infusions- und Ernährungspumpen: Sie bedienen gekonnt die Apparaturen einer Intensivstation.
  • Auf unserer schönen Station mit Holzbodenimitat und Zweibettzimmern betreuen Sie in einem Team aus zwei Oberärzten und zwei Assistenzärzten 25 Patienten.
  • Dabei haben Sie es mit einer Mischung aus der typischen Charlottenburg-Wilmersdorfer Kiezklientel, Pendlern und internationalen Patienten aller Altersklassen zu tun.

Ihr Profil

Im Bereich „Ihr Profil“ fassen wir uns in Zukunft kurz. Soft Skills werden eher in der emotionalen Einleitung thematisiert und dort aber erläutert. Nicht nachweisbare Kompetenzen und leere Worthülsen wie „Flexibilität“ oder „Zuverlässigkeit“ fliegen raus. Im Profil gibt es nur noch Informationen zum notwendigen Berufsabschluss und statt der nichtssagenden Floskel „oder vergleichbarer Berufsabschluss“ konkrete Beispiele. Dazu maximal ein „Nice to have“: „Idealerweise haben Sie Berufserfahrung in der Endoskopie, aber wir arbeiten Sie auch als Quereinsteiger aus einem anderen Pflegebereich mit Interesse an der technischen Medizin ein.“ Begeistert war ich über den Vorschlag eines Chefarztes, zu den Voraussetzungen für eine Oberarzt-Position zu schreiben: Sie sind ein „Charakter“!

Ihre Vorteile

Früher sah die Benefits-Liste ein bisschen müde aus:

  • Vielseitiges Aufgabenspektrum
  • Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Verantwortungsvolle Aufgabe
  • Motiviertes Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Kids-Mobil (Kinderbetreuung)
  • Job-Ticket

Dann stellten wir fest, dass unsere Bewerber unter „Job-Ticket“ etwas ganz anderes verstehen als wir. Damit schafft man natürlich mehr Frust als Begeisterung. In Zukunft formulieren wir auch hier in ganzen Sätzen, anschaulich und konkret. Hier ein paar Beispiele. Natürlich gibt es noch viiiiiiel mehr Benefits in den DRK Kliniken Berlin. Mehr dazu bald.

  • Als weibliche Pflegefachkraft können Sie Mitglied in der DRK-Schwesternschaft werden – einem Frauennetzwerk, das Sie fördert und die Stimme der Pflege in unserem Klinikverbund stärkt.
  • Wir finanzieren Ihre Fachweiterbildung „Pflege in der Endoskopie“. Danach bekommen Sie ein höheres Gehalt.
  • Ihre Arbeitszeiten in der Geriatrie sind meist sehr gut planbar und ufern nicht aus.
  • Wir organisieren Ihre Notfall-Kinderbetreuung („Kids-Mobil“) bei kurzfristigen Arbeitseinsätzen.
  • Unsere betriebliche Gesundheitsmanagerin kümmert sich individuell um das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden: https://t1p.de/gesundheit-drk-kliniken-berlin
  • Unsere jährlichen Mitarbeiter-Drachenbootrennen auf dem Müggelsee sind legendär!

Die nächsten To Do’s auf meiner Liste (bzgl. Stellenanzeigen) sind: Gehaltstransparenz, neue Distributionskanäle und die optimale Übergabe an Google Jobs. Mehr dazu demnächst hier im Blog. Derweil bin ich gespannt auf Ihre neuen Stellenanzeigentexte!

Foto: DRK Kliniken Berlin/Daniel Flaschar

Klicke hier für weitere Blogartikel zum Thema:

Stellenanzeigen | Stellenausschreibungen

Zum Beispiel:

Hol dir den Personaler-Newsletter "Recruiting to go"!

Deine Daten werden nur für die Bereitstellung des Newsletters genutzt. Die Datenverarbeitung erfolgt bei Mailchimp, USA. Du kannst Deine Einwilligungen jederzeit per Abmeldelink widerrufen. Datenschutz / Newsletter

2 Kommentare

  1. Der Artikel spricht mir aus dem Herzen. Das ist mein Alltag in einem städtischen Klinikum. Und das Tempo, welches du anschlägst, ist der Wahnsinn.

  2. Maja Roedenbeck Schäfer

    23. März 2020 um 12:29

    Hallo Sina, ich freue mich über dein schönes Feedback! Einen Schritt nach dem anderen, so kommen wir weiter. LG, Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.